Skip to main content

Mit diesen zehn Tipps arbeiten Sie produktiver (1/3)

Oft hat man das Gefühl, der Tag sei viel zu kurz, um all die Arbeit erledigen zu können. Meist liegt das aber nur an zu viel Ablenkung und zu wenig Organisation. Diese Tipps schaffen Abhilfe.

Den Tag schon vorher planen

um möglichst produktiv arbeiten zu können, sollte man am besten schon einen Tag zuvor wissen, was alles am nächsten Tag zu erledigen ist. Ansonsten verschwendet man zu viel Zeit beim Sortieren seiner Aufgaben. Schreiben Sie sich eine schaffbare (!) To-do-Liste für den nächsten Tag, das hilft übrigens auch beim Einschlafen.

Mit den größten Herausforderungen beginnen

Ganz oben auf der Liste sollten immer die größten Herausforderungen stehen. Sind diese erledigt, fühlt man sich freier, motivierter und der Rest geht (fast) ganz von selbst. Schiebt man ungeliebte Aufgaben zu lange auf, blockieren sie im produktiven Arbeiten und machen unkonzentriert, da wir unbewusst oder bewusst doch immer wieder darüber nachdenken müssen – und das führt zu Stress.

Besonders wichtig ist es auch, Aufgaben immer bis zum Ende zu erledigen. Fängt man zu vieles gleichzeitig an, verzettelt man sich und kann am Ende des Tages überhaupt keine Aufgabe abhaken. Nicht so Wichtiges darf ruhig weiter unten auf der To-do-Liste stehen, sodass es zur Not auch ganz vom Tagesplan gestrichen oder verschoben werden kann.

Fragen Sie sich, warum Sie etwas tun

Oft hilft es auch, wenn man einfach mal fünf Minuten innehält und sich fragt, warum man dieses oder jenes überhaupt erledigen muss. Man muss sich vergegenwärtigen können, welches langfristige Ziel dahintersteckt (das kennt jeder, der schon einmal an einer Abschlussarbeit oder Ähnlichem saß). Das Endergebnis motiviert im besten Falle und spornt an, effektiver weiterzuarbeiten.

Benötigen Sie Hilfe dabei, produktiver zu arbeiten? – www.eckert-seminare.ch – für mehr Erfolg!

Quelle:

WordPress Cookie Notice by Real Cookie Banner