Zusammenarbeit im Team (2/4)

 Wieso ist die Teamzusammenarbeit/der Austausch im Team so wichtig? Der soziale Austausch und die soziale Unterstützung durch Kollegen und Führungskräfte sind in ihrer Bedeutung für Wohlbefinden, Loyalität zum Unternehmen oder für die eigene Leistungsfähigkeit und Stressbewältigung seit langem anerkannt. Dies sind entscheidende Gründe, wieso der Austausch gerade in der jetzigen Situation so wichtig ist!

Wie kann man eine gute Teamzusammenarbeit und einen guten Austausch im Homeoffice gewähren?

2. Kommunikation:

Tönt sehr banal, es steckt aber mehr dahinter als man denkt. Auch hier gibt es viele Dinge zu besprechen, bevor man loslegt:

  • verschiedene Chatkanäle aufstellen: Zuerst einmal sollte besprochen werden, welcher Kanal für welche Themen verwendet werden. So kann man zu Beispiel eine Whatsapp Gruppe für den Austausch, welcher keine Arbeitsthemen, sondern den generellen Austausch fördert, erstellt werden. Zusätzlich kann man zum Beispiel eine Anwendung wie Microsoft Teams oder Zoom herunterladen, in welcher geschäftliche Themen besprochen werden. Wichtig ist dabei einfach, dass dies klar getrennt wird und sich alle Teammitglieder auch an die Trennung halten.
  • Chatkanäle nach Themen aufteilen: Des Weiteren sollte auch besprochen werden, welche Themen über welches Medium besprochen werden. So kann zum Beispiel eine Teambesprechung über Microsoft Teams stattfinden, während kurze Fragen über Whatsapp geklärt werden können. Dies spart Zeit und unnötiges Stören während der Arbeit wird vermieden.
  • Erreichbarkeit: Sinnvoll ist es auch, klare Antwort-/Erreichbarkeitszeiten zu definieren. Wie sicher schon von diversen Teammitgliedern bemerkt wurde, verleitet Homeoffice sehr schnell dazu, sich immer wieder an den Computer zu setzten, während man bei der Arbeit im Büro sich viel mehr an die Arbeits-/Öffnungszeiten hält, welche vom Unternehmen vorgegeben sind. Diese ständige Erreichbarkeit im Homeoffice führt aber auch dazu, dass sich gewisse Leute gestresst fühlen. Darum macht es Sinn auch im Homeoffice Zeiten zu definieren, an welchen man erreichbar ist, und ab wann man nicht mehr erreichbar ist. So fühlt sich niemand gestresst und es ist klar, wieso man um 22:00 keine Antwort auf eine Frage mehr bekommt.
  • Transparenz: Da die Kommunikation am Arbeitsplatz viel einfacher als im Homeoffice herzustellen ist (meist wird pro Team im gleichen Büro gearbeitet), ist es umso wichtiger, dass man im Homeoffice versucht das gleiche Level an Kommunikation zu erreichen. Dass dies nicht auf die gleiche Art und Weise möglich ist, ist ziemlich selbsterklärend, jedoch gibt es auch im Homeoffice viele Möglichkeiten dafür. Ganz banale Dinge wie zum Beispiel die Abwesenheit eines Teamkollegen, sind im Homeoffice nicht von alleine sichtbar. Deshalb ganz wichtig: Transparent sein! Kommunizieren Sie auf Ihren Chatkanälen, dass Sie gerade nicht verfügbar sind, indem Sie zum Beispiel reinschreiben, dass Sie gerade am Mittagessen sind oder mit dem Hund laufen gehen. So entstehen keine Missverständnisse und niemand regt sich auf, wenn er gerade keine sofortige Antwort kriegt.
  • Häufigkeit: Im Homeoffice ist es generell von grosser Bedeutung, dass man mehr/bewusster kommuniziert als am Arbeitsplatz. Im normalen Arbeitsalltag, wenn man neben den Teamkollegen sitzt, kann man nur schon durch das Austauschen von Blicken sehr viel kommunizieren oder durch eine kurze Frage gewisse Sachen klären. Da dies im Homeoffice nicht möglich ist, ist man auf andere Kommunikationswege und auf häufigere Kommunikation angewiesen.
  • Selbstständigkeit: Auf der anderen Seite ist es aber auch wichtig, dass man sich im Homeoffice vermehrt selbst hilft. Wie schon angesprochen kann man im Büro schnell mal den Sitznachbaren fragen. Im Homeoffice hingegen, kann es sein, dass der Teamkollege gerade nicht erreichbar ist, oder man diesen nicht wegen jeder Kleinigkeit anrufen möchte. Deshalb ist im Homeoffice Selbstständigkeit mehr gefragt. Ausserdem macht es Sinn, die Arbeitsschritte genauer zu dokumentieren, sodass Sie dann später von den Teamkollegen besser nachvollzogen werden können und auch dieser nicht ständig telefonisch nachfragen muss.

Benötigen Sie Hilfe bei der Zusammenarbeit im Team? – www.eckert-seminare.ch – für mehr Erfolg!