Resilienz im Alltag (3/4)

 In dieser aussergewöhnlichen Situation können wir alle etwas Resilienz brauchen, aber was bedeutet eigentlich Resilienz und wie kann man sie im Alltag anwenden?

Resilienz wird als die psychische Widerstandsfähigkeit bezeichnet, welche uns hilft, schwierigen/sich verändernden Zeiten durchzustehen oder sogar gestärkt daraus hervorzugehen. Man könnte Resilienz also als eine Art seelisches Immunsystem bezeichnen. Sie ist bei allen Menschen unterschiedlich ausgeprägt. Das Gute ist, jeder kann sie trainieren. In diesem Post verrate ich euch, wie ihr Resilienz auch in euren Alltag integrieren könnt und euch so das Leben etwas weniger stressig gestalten könnt.

 

Tipp 7: Stressreduktionsübungen durchführen. Wonach dir auch immer ist, es gibt sehr viele Möglichkeiten. Hier einige Beispiele: Yoga, Meditation, Atemübungen, autogenes Training, Pilates…

 

Tipp 8: Sport. Je nach Lust und Laune in unterschiedlicher Länge und Intensität zum Beispiel: Joggen, spazieren gehen, Velo fahren, Krafttraining…

 

Tipp 9: Entspannung. In Form von Musik hören, ein Buch oder eine Zeitschrift lesen, einen Podcast hören…

 

Benötigen Sie Hilfe bei der Umsetzung von Resilienz im Alltag? – www.eckert-seminare.ch – für mehr Erfolg!